WDR-Beitrag „Apple-Check“

Liebe ARD, lieber WDR,
nach dem schlechten TUI-Beitrag führen Sie die Linie mit dem „Apple-Check“ stringent fort. Objektive Berichterstattung sieht anders aus.

Dass Samsung und viele andere auch in China fertigen lassen – z. T. in denselben Firmen wie Apple – nennen wir in dem Beitrag einfach mal nicht. Natürlich macht es die Bedingungen von Apple nicht besser. Aber wenn man nur Apple an den Pranger stellt ist es ja einfacher. Ach ja, als Nokia in Rumänien fertigen ließ gab es zwar auch ein paar Meldungen, aber keinen Beitrag seitens der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten… warum eigentlich nicht?
Und dass der Foxconn-Chef einer der reichsten Männer Asiens ist liegt bestimmt daran, dass Apple ihm verbietet das eingenommene Geld an die Belegschaft zu verteilen.
Menschen, die vor einem Apple-Store übernachten wenn ein neues iPhone heraus kommt, sind natürlich ein gefundenes Fressen für einen solchen Bericht. Aber was ist mit dem Rest der „Apple-Jünger“, die ähnlich einem Zombie durchs Leben gehen? Ach ja, das muss man ja nicht erwähnen. Sonst würde das tolle Bild trüben.

Zu den Zahlen. Haben Sie auch überlegt, dass bei Produkten auch Kosten für Forschung und Marketing eingerechnet werden müssen? Eine C-Klasse kostet in der Herstellung auch nicht 38.000 € und wird dann für 40.000 € verkauft.
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. So viel wirtschaftliches Wissen hätte ich Ihnen auch ohne erfolgreich absolviertes BWL-Studium zugetraut. Aber so kann man sich täuschen.

Welche Beiträge haben Sie noch geplant?
„Daimler – der böseste Automobilhersteller der Welt!“
„Media Markt – schlechte Leistung zu überteuerten Preisen“ –> kleiner Tipp: Bevor Sie in diesem Fall Saturn als „besser“ darstellen wollen, beide gehören zu einem Konzern…

Jeder, der über die ach so schlimmen Privatsender meckert, die so niveaulos sind und nur Volksverdummung senden, sollte sich mal kritisch mit dem Programm der wahnsinnig tollen öffentlich rechtlichen Sendern auseinandersetzen.

Oder sind die Beiträge wie der „Tatort“ reine Fiktion? Dann hätten Sie Ihre Beiträge vielleicht besser vermarkten sollen. Das kam bei den Zuschauern nämlich nicht an. Wie man richtig vermarktet können Sie sich gerne bei – ja, richtig – Apple anschauen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “WDR-Beitrag „Apple-Check“

  1. Ich finde die „check“-Reihe auch unglaublich bescheuert. Falls Sie’s verpasst haben: Schauen Sie sich auch den Edeka/Rewe-Check an; Wussten Sie, dass diese bösen Menschen bei Edeka das Gemüse ansprechend drappieren, um uns arme Konsumenten zu verführen?! Ist Ihnen eigentlich klar, dass bei dem von Rewe selbst kreiten „Fair-Trade“-Logo gar nicht ganz so vehemment nachgefragt wird.
    Um ehrlich zu sein: Wenn ich mir das Template Ihres Blogs anschaue, habe ich eine Idee, warum Sie so emotional getroffen sind von dem Apple-Check (weil Apple Ihr Gehirn verändert hat, das können die im MRT sehen!!!), aber der war nicht der schlechteste aller Beiträge dieser Serie. Viel Spaß mit der nächsten GEZ-Überweisung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s